Pro Paintball

proPaintball

proPaintball

Auch wenn ich kein aktiver Paintballspieler wäre, würde ich die Ausweitung des Waffengesetzes nicht tolerieren. Da in diesem Fall aktiv betroffen bin, möchte ich an dieser Stelle ein wenig mit Aufklärung starten.
Hier ein paar Links bei denen man sich mit Informationen über unseren Sport (!!!) informieren kann und mit althergebrachten Vorurteilen aufräumen kann.
http://www.was-ist-paintball.de/web
http://forum-pro-paintballsport.de/index.php?article_id=1″
http://pbhub.de/portal/
http://www.pbportal.de/?page=home

In dem Sport geht lediglich darum einen Buzzer zu drücken oder eine Flagge von der einen Seite des Spielfeldes zur anderen  zu befördern. Dazu bedienen wir uns sog. Markierern (nicht Waffe oder Kanone etc..) um Spieler aus dem gegnerischen Team zu markieren und somit vom Spiel auszuschließen. Um mehr geht es nicht, wir wollen keine Menschen verletzen und uns vorstellen das wir uns auf einen Amoklauf vorbereiten. Es ist mehr das Teamgefühl der sich hinter diesem Extremsport verbirgt.

Ich will hiermit nicht den „schwarzen Peter“ auf andere Sportarten schieben, oder auf die lokalen Schützenvereine – aber wo ist denn hier bitte die logik? Beim Fechten beispielsweise wird genauso das töten eines menschlichen Wesens simuliert (oder nicht?). In den örtlichen Schützenvereinen ist´s doch das selbe Spiel, hier können schon 14 Jährige Kinder das schießen lernen, wenn auch „nur“ auf Zielscheiben. Ok, nun – wie kann ich bitte mit einem Paintballmarkierer das töten üben oder simulieren- genau, garnicht!!!

Aufklärungsvideo:

httpv://www.youtube.com/watch?v=n-kr6kWsUy8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.